Freitag, 20. Oktober 2017

Alltags Socken No.4

Weiter geht es, im Reigen der Alltagssocken für mich selbst.
Bei Paar No. 4 war es dann vorbei mit meinem Vorsatz den Stash ab zu bauen, oder Wolle zu verstricken die bisher keine Bestimmung gefunden hat. Und ich habe ganz bewusst zu industriegefärbter Wolle von Opal gegriffen!


Ich habe schon lange kein Industrie gefärbtes 4-fach Garn mehr verstrickt, und hätte nicht gedacht dass ich nach all dem Handgefärbtem jemals wieder dahin zurück kommen würde. Aber dieses Paar Socken hier hat mir richtig Spaß gemacht!


Der Bund besteht aus 2 Rechts, 2 Links Rippen und wurde flexibel angeschlagen.


Wieder Stinos, also Stinknormale Socken. Kein Muster, nur unterschiedlich breite Rippen.
Im geringeltem Hauptteil habe ich mir die Mühe gemacht und den Beginn der zweiten Socke farblich angepasst.


In der hübschen Herzchenferse ist mir das Kunststück der farblichen Synchronität leider nicht gelungen, da ein Knoten in der Wolle war.
(In fünf Jahren Hobby der erste Knoten den ich jemals in einer Opal Wolle hatte!)


Den Abschluss macht wieder eine einfache Bandspitze.


Verstrickt habe ich diese beiden Knäule  Opal Sockenwolle, Schafpate VIII, aus der Serie "die romantische Alb", welche ich beim Wollschaf Charlotte gefunden habe. 


Fotografieren durfte ich diese Socken in dem wundervollen Ambiete des Cafè Olè in Köln Sülz, über das ich HIER bereits berichtet habe.


Fortsetzung folgt......

Montag, 16. Oktober 2017

Alltagssocken No. 3

Für das dritte Paar meiner Alltagssocken habe ich wieder in den Giftschrank geriffen.
Dieser Strang Sockenwolle stammt aus der gleichen Lieferung wie schon das Garn für Alltagssocken No. 1, und war ebenso etwas völlig anderes als ich geordert hatte.
Bereits zwei mal angestrickt und wieder geribbelt, lag er sogar schon in der Spendenkiste!


Diesen Sommer habe ich die Spendenkiste mal wieder geleert. Und dieses Knäuel kam zufällig neben etwas blauem und etwas grünem zum liegen.
DAS IST ES, dachte ich nur! So hat diese Giftschrank Wolle ihre dritte und letzte Chance bekommen.


Die Socken die aus dieser Kombination entstanden sind, sind erstaunlicherweise schon wieder kleine Kunstwerke. Aber sie haben mich geärgert.
Ähnlich wie schon der Strang Sockenwolle selbst, hat es drei Anläufe gebraucht bis es mir beim Outdoor Shooting endlich gelang die Socken in Szene zu setzen. 


Die Szenerie mit dem Wasser im Hintergrund im Botanischen Garten ist zwar ganz hübsch, doch die Socken wirken irgendwie blass. Ähnliches Bild auf der alten Holzbank.


Dann entdeckte ich, in einem ganz anderen Teil des Botanischen Gartens, diese tolle Schutzhütte.


Und endlich hatte ich ideale Bedingungen für dieses Paar Socken gefunden!


Der Bund besteht wieder aus 2 Rechts 2 Links Rippen.


Als Muster wieder Sinos ohne viel Schnick Schnack!
Interessant ist allerdings, dass die Socken ganz unterschiedlich gewildert haben.


Herzchenferse in zwei verschiendenen Farben.


Bandspitze, ebenfalls in zwei verschiedenen Farben.


Ach ja, fast hätte ich es vergessen!
Bei der blauen Restwolle bin ich mir ziemlich sicher dass sie von Lana Grossa war. Das Grüne könnte von Opal gewesen sein, oder auch von Lana Grossa. Was anderes habe ich seinerzeit eigentlich nie gekauft.


Fortsetzung folgt.......


Donnerstag, 12. Oktober 2017

Alltagssocken No. 2

Das zweite Paar Alltagssocken sollten eigentlich den Namen Hexen Socken bekommen. Wegen der Wolle die ich dazu verarbeitet hatte. Nach dem Shooting waren es allerdings eher Dornröschen Socken.
Aber seht selbst!


Die gewählte Wolle war dieses mal nicht aus dem Giftschrank. Hatte aber bisher auch keinen Abnehmer gefunden, und würde es wohl in absehbarer Zeit auch nicht.
Hexenfarbe stand auf der Banderole. Gefärbt auf Schoppel Admiral Sockenwolle. Ich hatte sie einst geschenkt bekommen. Kaufen würde ich diese Farbkombination eher nicht. Denn eigentlich sind es nicht so ganz meine Farben.

 

Komibiert habe ich die Hexenfarben mit dieser grünen Trekking Tweet vom Lütt Wollhus.

 

Die Hexenfarben haben ganz viel geringelt, und ein klein wenig gewildert.
Vermutlich hätte sich die Färbung ganz anders verhalten, hätte ich nicht einfache Stinos draus gestrickt. Aber ich wollte ja Alltagssocken haben, und Wolle verarbeiten die schon etwas länger ungenutzt herum liegt.


Den Bund  habe ich mit 2 Rechts 2 Links Rippen gestrickt.


Ergänzt werden die Stinos durch eine hübsche Herzchenferse.


Und weil es bei Stinos einfach passt, eine einfache Bandspitze.


Fotografiert habe ich im Botanischen Garten Köln.
Leider kann ich zu diesem tollem alten Gebäude keinerlei Angaben machen. Letztlich ist es jedoch dieser verwunschenen Optik zu verdanken dass aus der Hexenfärbung dann Dornröschen Socken wurden.


Es hat wirklich großen Spaß gemacht zum Outdoor Shooting durch den Botanischen Garten zu ziehen. Leider laufe ich dabei jedes mal Gefahr, mich rechtfertigen zu müssen.
Professionelle Film und Fotoarbeiten bedürfen dort einer Genehmigung. Zwar bin ich als Hobbyfotograf unterwegs, aber gerade so ein Socken Shooting sieht für viele Spaziergänger doch recht professionell aus.

Fortsetzung folgt.......

Sonntag, 8. Oktober 2017

Alltags Socken No.1

Mein Alltag ist häufig recht anstrengend. Und darunter leiden vor allem meine Füße.
Zu Beginn des Jahres habe ich fest gestellt, dass es meinen Füßen wesentlich besser geht wenn ich den ganzen Tag selbstgestrickte Socken trage. Warum auch immer, aber bei industriell gefertigten Socken habe ich bereits gegen Mittag Schmerzen.

Nun ist es bei mir und handgestrickten Socken aber so wie in der Geschichte mit dem Friseur, wo die ganze Stadt top gestylt ist und nur der Friseur selbst total ungepflegt ist. Ich bestricke mein gesamtes Umfeld mit kunstvollen Socken, und wenn ich in meinen Schrank gucke liegen da gerade mal drei Paar Schuhtaugliche Socken für mich selbst.


Also habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen mir selbst Alltags- und Schuhtaugliche Socken zu stricken. Und so ganz nebenbei könnte ich auch mal meinen Stash ab bauen, oder Wolle verstricken die bisher keinen Abnehmer fand.
Fünf Paar waren zunächst mein Ziel, inzwischen bin ich schon bei No.6. Bis Ende des Jahres würde ich gerne noch auf zehn Paar erhöhen. Mal sehen was draus wird.

Stinos - also Stink Normale Socken - wollte ich machen. Nichts besonderes. Eigentlich!
Und dann sind es doch wieder kleine Kunstwerke geworden.


Den Bund habe ich flexibel in Kontrastfarbe angeschlagen, und dann in 2 Rechts 2 Links Rippen gearbeitet.


Keine großartigen Muster dieses mal. Aber auch kein reines glatt rechts. Statt dessen unterschiedlich breite Rippen. Das macht die Socken etwas elastisch, und ich schlafe beim stricken nicht ein.


Eine Herzchenferse. Ebenfalls mit unterschiedlich breiten Rippen.


Den Abschluss macht die einfache Bandspitze, weil sie Alltagstauglich ist.


Verstrickt habe ich diesen Strang handgefärbte Sockenwolle aus meinem Giftschrank.
Dort lag sie, weil diese Wolle leider völlig anders aus sah als das was ich laut Bildschirm geordert hatte. Statt dem Original habe ich eine Nachfärbung bekommen, nachdem ich über zwei Monate auf die Lieferung gewartet habe! Insgesamt hat mich diese Angelegenheit so sehr geärgert, dass ich die Wolle nicht einmal mit Banderole fotografiert habe. Weil ich einfach nicht bereit bin für eine solche Fehlleistung Werbung zu machen.


Kombiniert habe ich das Giftschrank Garn mit dieser tollen handgefärbten Trekking Tweed von Ullis Wollzauber.


Weil mir diese Kombination dann letztlich aber doch ganz gut gefallen hat, habe ich mir aus den Resten noch ein kleines Mini Söckchen gegönnt.


Das wunderschöne Ambiete im Hintergrund gehört zum Cafè Olè in Köln Sülz, über das ich HIER schon einmal berichtet habe.


Dieses war der erste Streich.
Fortsetzung folgt......



Dienstag, 3. Oktober 2017

Seelenstreichler Geburtstagssocken

Jedes Jahr im Juli hat mein lieber Seelenstreichler Geburtstag.
Und weil mir dieser Mensch so unglaublich am Herzen liegt, bekommt er jedes Jahr etwas ganz Besonderes und sehr Persönliches von mir.


Zu etwas Besonderem sollte auch das Outdoor Shooting dieser Socken werden. Denn es war ein Wettlauf mit der Zeit. Oder besser gesagt, gegen ein auf ziehendes Gewitter.
Ich hätte natürlich auch bei besserem Wetter fotografieren können. Aber ich war schwer in Zeitnot. Die Socken sind quasi "just in time" fertig geworden, und das Wetter würde sich bis zum Geburtstag leider auch nicht bessern.
Vorteil von solch einem Gewitter ist jedoch, dass man plötzlich auch an sehr belebten Plätzen in Köln jede Menge Freiraum hat.


Hier die wichtigsten Eckdaten zu den Geburtstagssocken:

Rippenbündchen. Zwei Rechts, zwei Links.


Muster: Stinos!
Also Stink Normale Socken.
Weil ich aber auch bei Stinos nicht wirklich ohne Muster kann, habe ich unterschiedlich breite Rippen eingearbeitet.


Herzchenferse!
Was auch sonst?


Einfache Bandspitze!


Mehr Bilder sind es dann auch leider nicht geworden. Denn dann wurde es nass und ich musste sehr schnell meine Sachen zusammen packen.


Doch weil auch Gewitter für Fotografen durchaus reizvoll sind, habe ich nicht die Flucht ergriffen sondern mich bewusst ein wenig nass machen lassen.


Nur die tollen Blitze habe ich natürlich mal wieder nicht erwischt. Dazu fehlt es mir einfach am nötigen Equipment. Mal so eben frei Hand, erwischt man die halt nicht.


Verstrickt habe ich einen der tollen Austermann hand painted Stränge, welche ich im Frühjahr vom Seelenstreichler geschenkt bekommen habe. Normalerweise vermeide ich es geschenkte Wolle verstrickt zurück zu verschenken. Hier habe ich jedoch eine Ausnahme gemacht, weil ich ganz genau wusste dass der Seelenstreichler diese Wolle einst aus wählte weil ihn die Färbung sehr fasziniert hat.


Einen Schlüsselanhänger gab es auch noch dazu.


Hooray for today!
Wie jedes Jahr habe ich dem Seelenstreichler noch ganz besonderen Süßkram besorgt. Ein bißchen Heimat- Glücks- und Kindheitsgefühle inklusive.


Alles zusammen wurde in eine große Geschenktüte gepuzzelt, und ihm bei einer leckeren Essens Verabredung übergeben.


Und wie jedes Jahr, konnte er es auch dieses mal kaum fassen dass er von mir etwas zum Geburtstag bekommt. Der Seelenstreichler ist schon echt etwas sehr einmaliges auf der Welt!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...